(Kapital-) Lebensversicherung



 
 

Die Kapitallebensversicherung ist ein Vertrag der finanzielle Zuwendungen des Versicherers im Erlebens- und Todesfall auszahlt. Im Erlebensfall bekommt der Versicherungsnehmer eine Summe ausbezahlt, im Todesfall der im Vertrag eingetragene Begünstigte. Somit ist die Kapital-Lebensversicherung eine Kombination aus Altersvorsorge und Todesfallabsicherung.

Bitte gib hier Deine Postleitzahl ein:



Das gilt schon ab Vertragsbeginn. Eine Kapital-Lebensversicherung besteht immer aus einer garantierten Leistung und einer Überschussbeteiligung. Die garantierte Leistung stellt den Betrag dar der im Falle des Todes des Versicherten an die im Vertrag benannten Begünstigten ausgezahlt, oder im Erlebensfall (Ende der Vertragslaufzeit) dem Versicherungsnehmer ausgezahlt wird. Die Versicherungsgesellschaft legt die eingehenden Versicherungsprämien abzüglich einer Verwaltungsgebühr/Abschlussprovision am Kapitalmarkt an. Je erfolgreicher der Versicherer desto höher der Überschussanteil. Der Überschussanteil ist nicht garantiert und wird dem Versicherten regelmäßig mitgeteilt. Der erreichte Überschussanteil wir im Todesfall/ Erlebensfall zusammen mit der garantierten Leistung ausbezahlt. Die garantierte Verzinsung auf das eingezahlte Kapital beträgt derzeitig 0,9%. Kapital-Lebensversicherungen werden in vielen Varianten angeboten. Es ist ratsam sich von einem Fachmann intensiv beraten zu lassen. Sie gehen als Versicherer eine langfristige finanzielle Verpflichtung ein, die schnell im Rahmen der Laufzeit einige zehntausend Euro betragen kann.

Worauf bei einer Kapitallebensversicherung zu achten ist:

Reicht die Deckungssumme im Falle des Todes um Angehörige abzusichern?
Wie hoch ist die Beteiligung des Versicherten an den Überschüssen der Versicherung?
Kann ich mir über Jahre die Versicherungsprämien leisten?
Ist die Laufzeit meinem Alter angepasst?
Welchen Stellenwert hat die Versicherung für meine Altersvorsorge?

Kommt es zu einem Vertragsabschluss, werden im Vertrag die Rechte und Pflichten der Vertragspartner geklärt. Hier werden Tarif und Versicherungsumfang festgelegt. Die zu zahlende Versicherungsprämie hängt von einigen Faktoren ab. Im Normalfall muss sich der Versicherte einem Gesundheitscheck unterziehen, je gesünder und jünger der Versicherte ist desto günstiger wirkt sich das auf die Versicherungsprämie aus. Haben sie gefährliche Hobbies kann das die Versicherungsprämie verteuern. Beispielhaft seien hier Bergsteigen, Gleitschirmfliegen oder Rennsport angeführt. Weiter haben die Vertragslaufzeit, der Anteil der Verwaltungs-/Abschlusskosten sowie die Zahlungsweise (jährlich, im Quartal, monatlich) Einfluss auf die Versicherungsprämie.